W 46, Hamburg

Neubau l Wohnen

Im Villenviertel von Lokstedt wird das über 80m tiefe Grundstück der Bestandsvilla aus den 30er Jahren geteilt und ein Neubau in Holzbauweise geplant.

Das Gebäude wird nah der nördlichen Grundstücksgrenze platziert, um einen großzügigen Südgarten zu erhalten und gebührenden Abstand zum Vorderhaus zu halten. Das Erdgeschoss beinhaltet den Wohn- und Essbereich sowie ein Gästezimmer. Im Obergeschoss befinden sich zwei Schlafzimmer und das Hauptbad. Das Obergeschoss schiebt sich elegant über die Doppelgarage nach Norden und bildet damit einen geschützten Zugang zum Haus.

Die Deckplatten, die sich in der Fassade als Metallbänder abzeichnen, werden von schlichten Wandschotten getragen, die großzügige bodentiefe Fensterflächen freigeben. Durch die Staffelung der Baukörper entsteht eine große Dachterrasse mit Dachgarten für das Obergeschoss.

Eine spätere Trennung der beiden Geschosse in zwei  eigenständige Wohneinheiten, um den Wohnansprüchen im Alter gerecht zu werden, ist baulich bereits vorbereitet.

 

Details

Bauherr: privat
Projektleitung: Peer Schwenke
Beauftragung: Lph HOAI 1-8
Fertigstellung: 2014
BGF: 190 m²

Fotos l Dominik Reipka I Peer Schwenke
Postproduktion l scoopstudio